Flyer Frühjahr / Sommer 2018 zum Download

 
WISSEN TANKEN
EINE VORTRAGSREIHE DER FREUNDE DER KUNSTMUSEEN KREFELD

DR. INA EWERS-SCHULTZ
IM KAMPF UM DIE KUNST. VON NETZWERKERN UND NETZWERKEN IM RHEINISCHEN EXPRESSIONISMUS

KAISER WILHELM MUSEUM
DONNERSTAG 12. JULI, 19 UHR

Als die expressionistische Avantgarde ab 1905 an die Öffentlichkeit des Wilhelminischen Kaiserreiches trat, schlug ihr heftige Ablehnung entgegen. Die freundschaftlichen und kunstpolitischen Kontakte über die regionalen und nationalen Grenzen hinaus waren für die moderne Bewegung daher existentiell. Dr. Ina Ewers-Schultz, die ihre Doktorarbeit über den Rheinischen Expressionismus und seine Beziehungen nach Frankreich verfasste und für die Dauerausstellung im Wohn- und Atelierhaus von August Macke in Bonn verantwortlich zeichnet, berichtet von Netzwerken und Netzwerkern, von Künstlerverbänden und ihrem leidenschaftlichen Engagement.

wissen tanken Die neue Vortragsreihe der Freunde der Kunstmuseen Krefeld rückt unterschiedliche aktuelle und geschichtliche Aspekte aus Kunst und Design in den Fokus. Interdisziplinäre Ansätze, die über kunsthistorische und theoretische Fragestellungen hinausgehen, Zusammenhänge mit anderen wissenschaftlichen Disziplinen thematisieren und gesellschaftliche Auswirkungen in den Blick nehmen, erhalten dabei besonderes Gewicht. Die Ausgangspunkte der einzelnen Vorträge finden sich sowohl in dem breiten thematischen Spektrum der Sammlung wie auch in den Wechselausstellungen der Kunstmuseen Krefeld.

Vortragsgebühr 3 €
Schüler, Studierende, Schwerbehinderte, Leistungsempfänger/innen 1,50 €
Für Mitglieder der Freunde der Kunstmuseen Krefeld ist der Eintritt frei.

Alle Vorträge der Reihe finden im Kaiser Wilhelm Museum statt.