Museum Haus Esters, 1927-1930
Ludwig Mies van der Rohe
Krefeld, 2000
Foto: Volker Döhne


Museum Haus Lange, 1027 – 1930
Ludwig Mies van der Rohe
Krefeld, 2000
Foto: Volker Döhne

MUSEEN HAUS LANGE UND HAUS ESTERS
GESCHLOSSEN WEGEN RENOVIERUNG

15. JANUAR 2018 – ANFANG 2019

Die Häuser Lange und Esters an der Wilhelmshofallee gehören zu den Highlights des Neuen Bauens. 1927 bis 1930 von dem international renommierten Bauhaus-Architekten Ludwig Mies van der Rohe (1886 – 1969) entworfen und gebaut, verkörpern sie die Einheit von Subjekt und Raum ebenso wie von Architektur und Natur. Seit 1955 werden Haus Lange und seit 1981 Haus Esters als Museen für wechselnde Ausstellungen genutzt.

Aus dem Programm „Nationale Projekte des Städtebaus 2015" des Bundesbauministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit hat die Stadt Krefeld 700.000 Euro für die Renovierung des Denkmalensembles Haus Lange und Haus Esters erhalten. Bereits 2016 und 2017 konnten grundlegende Instandhaltungsmaßnahmen wie die Erneuerung des Heizkessels, die Sanierung von Mauerwerk und des Gartenhauses von Haus Esters durchgeführt werden. Im Jahr 2018 setzt sich die Renovierung an den Gebäuden und im Inneren der Häuser fort. Mit den Fördermitteln soll der dauerhafte Erhalt der größtenteils bauzeitlichen Gebäudesubstanz gesichert werden.

Aufgrund der Sanierung bleiben die Häuser Lange und Esters im Jahr 2018 geschlossen. Zum 100-jährigen Bauhausjubiläum 2019 eröffnen die Kunstmuseen Krefeld die Villen Anfang 2019 wieder mit einem ganzjährigen Programm zum Thema „Anders Wohnen. Entwürfe für Haus Lange und Haus Esters“.